Fördermöglichkeiten

Wer Wärme und Strom mit einem BHKW selbst erzeugt, vermeidet gegenüber der getrennten Erzeugung CO2-Emissionen und spart viel Primärenergie. Deshalb gibt es seitens des Bundes, vieler Länder und zum Teil auch von Energieversorgungsunternehmen entsprechende Förderungen.

Eine aktuelle Übersicht bietet derzeit der BINE Informationsdienst unter

www.energiefoerderung.info

Der BINE Informationsdienst wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert und hat den Auftrag, den Informations- und Wissenstransfer aus der Energieforschung in die Anwendungspraxis zu unterstützen. Hier bekommt man technologiespezifisch bei der Eingabe seiner PLZ die Förderprogramme (auch regional begrenzte) auf einen Blick.

Die folgende Darstellung beschränkt sich daher auf die wichtigsten Förderungen für BHKWs seitens des Bundes.

Förderung nach dem KWK-G

Das wichtigste Förderinstrument für BHKWs ist das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG). Es fördert den Neubau und die Modernisierung von Kraft-Wärme-Kopplung durch geregelte Einspeisevergütung, Steuererleichterung und einen KWK-Zuschlag, abhängig von der Größe der Anlage. Am 3.12.2015 hat der Bundestag die aktuelle Novelle zum KWK-G-2016 beschlossen ... mehr

Energiesteuerbefreiung

 BHKW-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen) werden mit der Gesetzesänderung zur Energiesteuerentlastung seit dem 1.1.2013 auch weiterhin steuerlich begünstigt. Bei der Mineralölsteuer (Erdgassteuer) gilt eine Steuerbefreiung für alle Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung mit einem Gesamt-Nutzungsgrad von mindestens 70 %. Der zunächst im Erdgaspreis enthaltene Erdgassteueranteil von im Regelfalle 5,5 €/MWh wurde bisher auf Antrag am Jahresende von den Hauptzollämtern zurückerstattet. . ... mehr

BAFA-Förderung

Förderung (Zuschüsse) des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für Mini-BHKWs (bis 20 kW elektrische Leistung) wieder aufgenommen. ... mehr

Förderung nach dem EEG 

Werden BHKWs mit erneuerbaren Brennstoffen betrieben, werden sie nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz gefördert ... mehr

Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die KfW Förderbank fördert CO2-Minderungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Wohnungsbestand. Sowohl der Neuanschluss an ein Nah- oder Fernwärmenetz als auch die Errichtung eines Blockheizkraftwerkes können finanziell unterstützt werden. ... mehr